• Stine

Was ist eigentlich Clickertraining?

Clickertraining ist in aller Munde und wird immer beliebter. Kein Wunder, denn die Ergebnisse, die man damit erzielen kann sind bewundernswert. Und auch die Kommunikation und das gemeinsame Miteinander kann dadurch so schön bereichert werden. Doch was ist dieses Clickertraining eigentlich?



Clickertraining ist eine hoch effektive Ausbildungsform, die sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Verhaltensbiologie orientiert. Das Motto dabei ist: erwünschtes Verhalten wird bestärkt, unerwünschtes Verhalten wird ignoriert.

Ursprünglich kommt die Methode aus der USA und wurde in den 80er und 90er Jahren durch Karen Pryor populär gemacht. Es wird seit Jahren bei verschiedensten Tieren eingesetzt und wurde entwickelt um zunächst einmal Tieren, bei denen es nicht möglich ist Druck anzuwenden, wie z.B. bei Delfinen, etwas beizubringen und ihnen kooperatives Verhalten mit uns Menschen beizubringen und zu bestärken. So wurde es z.B. möglich einem Delfin ohne Stress Blut abzunehmen. Plötzlich wurde es möglich, Verhaltensweisen zu trainieren, von denen man zuvor hatte nur träumen können.


Clickertraining ist also ein belohnungsorientiertes System, dass es uns durch die Integration eines Markersignals ermöglicht, Verhalten im exakt genauen Moment zu markieren und zu belohnen. Es ermöglicht uns, Verhalten zu perfektionieren, Höflichkeit zu erlernen oder auch Verhaltensprobleme zu trainieren.



Das hört sich zunächst sehr technisch an, aber Clickern ist so viel mehr. Spätestens wenn wir Ansprüche an unser Pferd haben, sollten wir uns überlegen, wie wir uns unserem Pferd mitteilen können, wie wir es fördern können und wie wir auf das Pferd eingehen können. Und am Schönsten ist es doch, wenn es mit Freude für beide Seiten verbunden ist. Das Verständnis des Lernverhaltens und der Umgang mit positiver Verstärkung bietet dir genau das: eine liebevolle belohnungsbasierte Ausbildung mit wertschätzenden Umgangsformen. Als Lernen am Erfolg ist das Clicker-Training eine durch und durch positive Methode. Es motiviert Pferd und Mensch, denn es macht beiden Spaß: Während des Clickertrainings lernt das Pferd zu lernen! Er wird also quasi “vom Befehlsempfänger zum aktiven Partner”. So kannst du dir mit deinem Pferd eine harmonische, vertrauensvolle Beziehung basierend auf gegenseitigem Verständnis aufbauen.


Hört sich das nicht schön an?

© Stine Küster - Click mit Herz
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now